Vor der Abgabe nimmt dir SciFlow eine ganze Menge Arbeit ab. Formatierungen, Nummerierungen, Querverweise und Literaturverzeichnis werden beim Export automatisch richtig erstellt. 

Auf den letzten Metern, geht es noch mal um ein paar Details, damit die Arbeit auch perfekt passt.

Exportiere dir das PDF (siehe Tipp 2), um den aktuellen Stand deiner Arbeit zu sehen. Schaue dir jede Seite noch einmal an. Aus unseren Erfahrungen lohnt sich der Blick auf folgende Punkte.

Manuelle Seitenumbrüche für den Feinschliff

Gibt es Absätze, die am unteren Rand zu gequetscht aussehen (z. B. nur eine Zeile unter einem Bild)? Gibt es Optimierungspotential, wie der Platz auf zwei Seiten verteilt ist? Für solche Fälle empfehlen wir einen manuellen Seitenumbruch. Dieser kann über die Formatbar eingefügt werden.

Informationen auf der Titelseite aktualisieren

Passen alle Informationen auf der Titelseite (Datum!)?

Verzeichnisse prüfen

Die meisten Verzeichnisse erstellt SciFlow automatisch. Andere Verzeichnisse, wie z. B. das Abkürzungsverzeichnis müssen manuell auf den Stand gehalten werden. Auch ein finaler Blick auf das Literaturverzeichnis lohnt sich.

Take-away Tipp 9

Passt nach der letzten Prüfung alles? Dann ab zum Copy-Shop :-)

War diese Antwort hilfreich für dich?