1. Was die SciFlow-Rechtschreibprüfung beinhaltet

  2. Wie man die Prüfung aktiviert bzw. deaktiviert

  3. Anwenden vorgeschlagener Korrekturen

  4. Hinzufügen und Verwalten von ignorierten Wörtern

  5. Die zu prüfende Sprache ändern

Was die SciFlow-Rechtschreibprüfung bietet

Die In-App-Rechtschreibprüfung unterstützt derzeit britisches Englisch, amerikanisches Englisch sowie Deutsch und wird dabei jeweils von LanguageTool (LT) und DUDEN Mentor (DM) bereitgestellt.

Die beiden Tools prüfen in der Basisversion Texte auf orthografische, grammatikalische und Interpunktionsfehler.

Neben dieser Basisversion gibt es für jedes Tool auch eine erweiterbare Pro-Version, deren Features im Folgenden näher beschrieben werden.

LT Pro

Diese Pro-Version von LanguageTool beinhaltet neben der grundlegenden Untersuchung auf orthografische, grammatikalische und Interpunktionsfehlern auch erweiterte Vorschläge zur Verbesserung von Stil und Ausdruck sowie die Erkennung von falsch verwendeten Standardnummern.

DM Pro

Neben der grundlegenden Überprüfung von orthografischen, grammatikalischen und Interpunktionsfragen beinhaltet diese Pro-Version des Duden Mentor das Erkennen von Wortdoppelungen, Füllwörtern sowie Vorschläge für Synonyme und Tipps für einen bessere Lesefluss.

Eine Rechtschreibprüfung durchführen

Das Menü zur Rechtschreibprüfung befindet sich in der Seitenleiste (Spellcheck). Von dort aus kann man die Rechtschreibprüfung für ein Dokument starten, indem entweder Start spellchecking ausgewählt oder der Regler in der oberen rechten Bildschirmecke aktiviert wird. Derselbe Regler deaktiviert die Prüfung des Dokuments auch wieder.

Während die Rechtschreibprüfung läuft, erscheint ein Fortschrittsbalken, der mit erfolgreicher Beendigung der Prüfung wieder verschwindet. Danach kann man durch die Liste der erkannten Korrekturvorschläge blättern und sie entweder anwenden oder ignorieren.
SciFlow wählt automatisch die Sprache für die Rechtschreibprüfung basierend auf der Sprache des aktuellen Dokuments aus. Um ein Kapitel in einer anderen Sprache zu prüfen, können Sie die Spracheinstellung für dieses Kapitel ändern.

Anwenden vorgeschlagener Korrekturen

Nach einer abgeschlossenen Rechtschreibprüfung, werden alle gefundenen Korrekturvorschläge geordnet nach ihrem Auftreten kapitelweise aufgelistet. Die jeweiligen Kapitelnamen schweben dabei über den in ihnen vorkommenden Fehlereinträgen, um anzuzeigen, wo diese zu finden sind.

Ein Klick auf einen dieser Einträge führt zu dessen Position im Fließtext und liefert weitere Details zum diagnostizierten Problem.

Durch Auswahl des Häkchen-Icons kann eine vorgeschlagene Schreibweise direkt übernommen werden. Bei mehreren zur Auswahl stehenden Vorschläge kann die bevorzugte Variante durch einen Klick auf diese ebenfalls direkt übernommen werden.

Hinzufügen und Verwalten ignorierter Wörter

Um zu vermeiden, dass Personennamen oder andere Eigennamen wiederholt als mögliche Fehler deklariert werden, können diese zur Liste der ignorierten Wörter hinzugefügt werden. Von diesem Zeitpunkt an schlägt die Rechtschreibprüfung keine Korrekturen mehr für Vorkommnisse dieser Wörter vor.

Um ein Wort zur Liste der ignorierten Wörter hinzuzufügen, klickt man auf das Kreuz neben dem Eintrag der zur Korrektur vorgeschlagenen Phrase.

Über das Kontextmenü der Rechtschreibprüfung lassen sich ignorierte Wörter erneut einsehen oder aus der Liste der ignorierten Wörter entfernen. Das Kontextmenü befindet sich im Spellcheck-Menü der Seitenleiste neben dem Aktivierungsregler. Die Option Manage ignored words öffnet die Liste ignorierter Wörter.

Dort findet man alle aktuell ignorierten Wörter und kann diese auch wieder über Auswahl des Papierkorbsymbols entfernen.

Auf eine gewünschte Sprache prüfen

Auch wenn SciFlow die Rechtschreibprüfung anhand der Spracheinstellung des Dokuments vorgibt, kann man dem gesamten Dokument oder jedem Kapitel einzeln eine andere Prüfsprache zuweisen. Auf diese Weise kann die Rechtschreibprüfung für unterschiedlich belegte Abschnitte (z. B. ein deutsches Abstract in einer ansonsten englischen Dissertation) bereitgestellt werden.

Die Rechtschreibprüfungssprache des Dokuments

Um die Sprache der Rechtschreibprüfung für das gesamte Dokument zu ändern, öffnet man das Spellcheck-Menü aus der Seitenleiste und wählt das Kontextmenü (Spellcheck options) aus. Dort kann zwischen einer der angebotenen Sprachen für die Rechtschreibprüfung des gesamten Dokuments gewählt werden.

Einem Kapitel Rechtschreibprüfung Sprache zuweisen

Um einem bestimmten Kapitel eine andere Sprache zuzuweisen, öffnet man das Spellcheck-Menü in der Seitenleiste und sucht das Kapitel, dem eine neue Prüfsprache zugewiesen werden soll. Das Kontextmenü rechts neben dem Kapitelnamen (Change options for this chapter) öffnet die Einstellungen für die entsprechenden Kapitel. Dort kann eine andere Rechtschreibprüfungssprache zugewiesen werden, wobei jedoch allein das jeweilige Kapitel unter den neuen Voraussetzungen untersucht wird.

War diese Antwort hilfreich für dich?